TURBO MAY Logo title=

Beitragsarchiv öffentlich

Willkommen auf meinen Archivseiten. Auf diesen Seiten findet Ihr 4 Berichte / Artikel sortiert nach Monaten und Jahren.
Öffentlich
368

Als der May kam!

Mitte Juli letzten Jahres luden die Capri Freaks Bayern zu ihrem zweiten Treffen nach Seemannshausen in Niederbayern ein. Es kamen rund 120 Capris, deren Besitzer auf dem Gelände des ehemaligen Klosters mit zwei Biergärten und dem gemütlichen Klosterbräustadl wieder bestens mit erfrischendem Bier aus eigener Brauerei und bayerischen „Schmankerln“ verwöhnt wurden. Bei schönstem Wetter trafen ab Freitagmittag die ersten Capris ein. Es folgte ein entspannter Nachmittag im Freien - hier konnten s weiterlesen..

Öffentlich
361

Günther Vogt "rechte Hand" von Michael May

Günther Vogt wurde am 03. April 1945 in Schwäbisch Gmünd als Sohn eines Elektromaschinenbauers geboren. Sein Vater blieb leider im Krieg und so wuchs er unter der Obhut seines Onkels auf, der eine Reparaturwerkstatt für Kraftfahrzeuge und mechanische Geräte betrieb. Das Umfeld war für ihn Spiel- und erster Arbeitsplatz, denn mit Stolz bekam er im Alter von 4 Jahren einen eigens für ihn angefertigten Blaumann, der nach kurzer Zeit den einen oder anderen Ölfleck zeigte. Im Alter von 14 Jahren b weiterlesen..

Öffentlich
2130

Die sanfte Gewalt mit TURBO MAY Aufladung

Die Lackierung war Standard, die Turbo May-Aufkleber phosphoreszierend, die Kunden kamen von überall her. Der Abgasturbolader und sein Konstrukteur im Hintergrund. Ein aufgeladener Ford-Motor vor dem Einbau. Die Turbo May-Aufladung wurde für alle Ford Modelle mit 2.3 Liter mit 108 PS und Sechszylinder-Motor entwickelt. Mit diesem Turbolader - die Drehzahlbegrenzung wird bei 5.800 U/Min. erreicht - steigt die Anzahl der Pferdestärken von 108 auf 180. Die Höchstgeschwindigkeit beträ weiterlesen..

Öffentlich
1737

Multitalent Michael May

Michael May (* 18. August 1934 in Stuttgart) war und ist ein Multitalent, vor allem für die Etablierung des Turbo bekannt und seine Firma Turbo May sorgte in den 60er und 70er Jahren für viel Aufsehen. Aber auch andere interessante Projekte prägten die Laufbahn von Michael May. Nach der Schulzeit musste May in der Schweizer Armee seinen Dienst antreten. Dass Motoren eine seiner Passionen waren, zeigen dann die ersten Erfahrungen an einen Zweittakt- Flugzeugmotor. Als während des 2. Weltkriege weiterlesen..

Ergebnisse 1 - 4 von 4

Bibliografie

Autoren: Peter Schroeder, Werner Eisele
Umfang: 200 Seiten
Format: 210 x 300 mm
Bindung: gebunden
Auflage: 12/2017
Preis: 39,– €
ISBN-Nr.: 978-3945397114
Bestellbar beim Verlag unter: www.motorsport-books.de

Buch: TURBO MAY